Furioses Konzert (…) mit Standing Ovations schon vor der Pause – so etwas habe ich noch nie erlebt. Ihr seid Spitzenklasse! Danke !
B.F.19.3.2014

Die ungezügelte Energie des Sounds der Gruppe ging den Zuhörern direkt unter die Haut, erzeugte Vibration im Gemüt und hatte zur Folge, dass zuhauf Glückshormone ausgeschüttet wurden.
Schwarzwälder-Bote

Man möchte tanzen, singen, lachen, weinen – Eure Musik geht ganz tief! Danke für einen herrlichen Abend!
L.M. 04.10.2012

Referenzen | Konzertarchiv

Info | Presse

divider

Infotext Foaie Verde

Seit Jahrhunderten begleiten die Lautari, die Dorfmusiker Rumäniens, alle möglichen gesellschaftlichen Anlässe ihres Dorfes mit ihrer atemberaubenden Musik. So vielfältig diese Anlässe sind – von Geburtsfeiern über Hochzeiten bis hin zu Begräbnissen, so vielfältig ist auch das Repertoire und die Spielweise der Lautari.

In der Tradition dieser Musiker, die ständig neue Einflüsse in ihre Musik integrieren, steht die Gruppe Foaie Verde um den Geigenvirtuosen Sebastian Klein. Darüber hinaus verbindet Foaie Verde die Musik der Lautari mit den Klängen der Roma aus anderen europäischen Ländern in einem ungemein spannenden Konzertprogramm, das durch seine musikalische Klasse und seinen Abwechslungsreichtum Publikum und Presse gleichermaßen begeistert.

„Speed-Folk“ aus Rumänien trifft auf Orientalisches, serbische Rhythmen erscheinen neben ungarischen Melodien und russischer Folklore. Dazu singt Katalin Horvath Lieder aus Osteuropa und vom Balkan, mal unbändig temperamentvoll, mal elegisch und melancholisch.
Foaie Verde – Ein musikalisches Erlebnis, das in Deutschland sicher seines Gleichen sucht!

Pressestimmen

Downloads Presse

Presseinfo:

Download PDF

 

Pressefotos:

foaie_verde_pressefoto_15_vorschau

Download Pressefoto

„Musikalisch auf höchstem Niveau, alle Facetten des musikalischen Ausdrucks auslotend (…).
Ein musikalisches Feuerwerk!“

Hifi-Stars 12/14 (Alexander Aschenbrunner)

„Da bleibt einem schon mal die Luft weg. Die Perfektion sitzt in jeder Note.“
sound & image 09/14 (Klaus Halama)

„Die ungezügelte Energie des Sounds der Gruppe ging den Zuhörern direkt unter die Haut, …“

Artikel lesen

Schwarzwälder-Bote, von Willy Beyer

„(…) gepaart mit purer Lebenslust und viel Inspiration, hoher Professionalität, immenser Spielfreude und flirrender Leichtigkeit (…)“

Artikel lesen

Südwestpresse, 18.02.2013

Die Band

divider

Sebastian Klein | Violine

Sebastian-Klein

Sebastian Klein ist der künstlerische Leiter von „Taraful Foaie Verde“. Er wurde 1978 in Baia Mare, im Norden Rumäniens geboren. Die archaischen Klänge seines Geburtslandes sind ihm eine Herzensangelegenheit.
Der Tradition der Lautarie (Roma-Musiker) folgend, möchte er durch seine Arrangements die überlieferten Tänze und Lieder vor der Vergessenheit bewahren.

Seine geigerische Ausbildung und sein Studium führten ihn von seinem Vater Lucian Klein zu George Baynov, sowie Valeri Klimov (beide aus der Klasse von David Oistrach). Bis zu seinem Abschluss studierte er bei Wilhelm Melcher (Melosquartett). Er absolvierte ein Aufbaustudium in der Solistenklasse bei Christine Busch an der Musikhochschule Stuttgart. Sebastian Klein ist seit 2005 Mitglied des Staatsorchester Stuttgart.

Katalin Horvath | Gesang

Katalin-Horvath_02

Katalin Horvath erhielt ihre musikalische Ausbildung im mehrfach ausgezeichneten Chemnitzer Jugendchor, mit dem sie verschiedene Tourneen nach Ungarn, Polen, Bulgarien und Rumänien unternahm. Sie erhielt klassischen Gesangsunterricht, später kam Unterricht in Popularmusik hinzu.

In Budapest erwarb sie sich Praktiken in Gesangstechniken der traditionellen osteuropäischen Musik.
Seit ihrer Kindheit pendelt Katalin Horvath zwischen Deutschland und Ungarn und kam dadurch schon früh mit der traditionellen ungarischen und osteuropäischen Gypsy Musik in enge Berührung.

Felix Borel | Violine

Felix-Borel

1974 in Karlsruhe geboren.
Wechselte mit 11 Jahren von der Bratsche zur Geige.
Studierte bei Nachum Erlich in Karlsruhe und bei Rainer Kußmaul in Freiburg.
Mit „est!est!!est!!!“, dem ensemble recherche, remix ensemble, der Camerata Bern Konzerte bei den Berliner Festwochen, Styerischer Herbst, Biennale München, Festival d’Automne.

2001-2007 Lehrauftrag an der Musikhochschule Freiburg.
Große Vorliebe für die improvisierte Musik, zu hören mit dem Trio binkjo, Hausbesuch (Duo mit dem Bassisten Wolfgang Fernow) und im Duo mit dem Pianisten Marcin Grochowina, den Kurmann Strings, Helios-Quartett usw.
Seit September 2007 Mitglied des SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg.

Veit Hübner | Kontrabass

Veit-Huebner_02

Veit Hübner studierte Orchestermusik bei Ulrich Lau und Wolfgang Güttler und Jazz & Popularmusik bei Thomas Stabenow in Stuttgart und Karlsruhe, sowie Jazz-Bass in New York bei Marc Johnson und Eddie Gomez.

Gründungsmitglied der Musikcomedy Gruppe Tango Five, die die letzten 26 Jahre erfolgreich auf nationalen und internationalen Bühnen spielten. Mit seinem „Tales in Tones Trio“ gewann er unter anderem den renommierten Hennessy Jazz Search 1999, er erhielt Stipendien des DAAD und der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie im Jahr 2003 den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg.

Hübner arbeitet regelmässig mit Walter Sittler Uwe Ochsenknecht, Ulrich Kienzle, Joo Kraus, Salsa Fuerte und dem Tango Bandoneonisten Raul Jaurena zusammen. Im klassischen Bereich mit dem Radio Sinfonieorchester Stuttgart und den Stuttgarter Philharmonikern.
Er ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter des Einhaldenfestivals, das 2012 zum neunten Mal stattfindet.

Frank Wekenmann | Gitarre

Frank-Wekenmann

Frank Wekenmann studierte Gitarre bei Werner Acker und Ihsan Turnagöl an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart.
Als Mitglied bei David Orlowskys Klezmorium, mit denen er Konzerte in ganz Europa gab trat er mit Gideon Kremer und Michael Portal auf.

Frank Wekenmann ist Begründer und Arrangeur der Gypsy Swing Gruppe Hot Club Harmonists. Er spielt mit Roland Baisch und dem Count Baischy Orchester, bei verschiedenen Band- und Theaterproduktionen und wirkte bei zahlreichen CD und Filmmusikproduktionen mit.

Vladimir Trenin | Bajan

Vladimir-Trenin

Vladimir Trenin, geboren in Samara (Russland), diplomierter Bajan-Interpret, Dirigent und Musikpädagoge.
Er wurde in der gewohnt guten und im Westen hoch geschätzten russischen Musiktradition ausgebildet:
Nach der Musikfachschule in seiner Heimatstadt Samara studierte er an der Musikhochschule der Uralstadt Ufa in der Klasse des legendären Bajanvirtuosen Radshap Schajchudtinoff.

Nach seiner Rückkehr nach Samara unterrichtet er in verschiedenen Musikschulen und wurde schließlich Dozent an der Musikhochschule in Samara. 1991 wurde er an das „Große Tanz- und Musikensemble“ der Russischen Armee als Dirigent berufen. Das Ensemble ist weltweit eines der wenigen seiner Art und fordert einen vielfältigen künstlerischen Einsatz.

Trenins reiche musikalische Erfahrungen aus dieser Zeit prägten sein künstlerisches Profil und ließen ihn zu einem vielseitigen Musiker reifen. Nach Deutschland kam er 1997. Er unterrichtet Bajan und Akkordeon und betätigt sich als Interpret und Dirigent.

CD

divider

Foaie Verde
Erschienen bei CHAOS 2014

foaie_verde_cd_2014

CD-Kritiken zu „Foaie Verde
„Musikalisch auf höchstem Niveau, alle Facetten des musikalischen Ausdrucks auslotend (…). Ein musikalisches Feuerwerk!“

Hifi-Stars 12/14 (Alexander Aschenbrunner)

„(…) Da bleibt einem schon mal die Luft weg. Die Perfektion sitzt in jeder Note.“

sound & image 09/14 (Klaus Halama)

Bestellformular

Bestellmenge

Name

Strasse + Nr.

PLZ

Ort

Telefon

E-Mail

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Die Lieferung erfolgt per Post zusammen mit der Rechnung.

Gästebuch

divider

Hier können Sie nach Herzenslust schmökern. Oder Sie können
selbst einen Eintrag schreiben. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Neuer Eintrag

 
 
 
 
 
Aus Sicherheitsgründen speicheren wir die ip-Adresse54.81.48.159.
Wir behalten es uns vor, Einträge zu editieren oder zu löschen.
Simone M. schrieb am 24. Februar 2016:
Grandioses Konzert in Kornwestheim am Sonntag! Ihr seid 6 großartige Musiker mit so viel Temperament, Virtuosität und noch dazu alle miteinander so sympathisch. Eine Freude, euch zuzuhören und zuzusehen! Danke und kommt unbedingt wieder!
Sonja K. schrieb am 18. Januar 2016:
Ihr habt mit eurem Feuer den Schnee schmelzen lassen!!! Kommt bald wieder nach Langenau!
Dietmar W. schrieb am 16. Dezember 2015:
Konzert in der Johanneskirche Fellbach Oeffingen am 13.12.15 - Klasse! Solch begeisterte Zuhörer wird es wohl selten in dieser Kirche geben ... Eure Musik und Eure Ausstrahlung sind äußerst hörens, -u. sehenswert. Danke für den wunderschönen Abend, der viel zu schnell verging.
Peter M. schrieb am 13. September 2015:
Sommerkonzert Augustenhöh bei Hamburg - konnte nach letztem Lied leider nicht klatschen. War zu sehr mit Augen-trocknen beschäftigt... zauberhafte Reise mit dem Fahrenden Volk. Danke.
Michael A schrieb am 13. September 2015:
Danke für das großartige Konzert in Hanstedt. Unfassbar, was ihr alle 6 für Musiker seid! Virtuos und emotional, konnten uns kaum auf den Stühlen halten. Standing ovations!
Anne Pfaff schrieb am 13. September 2015:
Herzlichen Dank für das tolle Konzert auf der Augustenhöhe...Gänsehaut
Norbert Baar schrieb am 11. Oktober 2014:
Vielen Dank an Foaie Verde und an Odeon für diesen wunderschönen Beitrag gestern zur multikulturellen Woche in Göppingen. Supergute Musiker/innen, mitreißende, handgemachte Musik und echte Emotionen! Ich saß in der ersten Reihe und konnte auch die Interaktionen auf der Bühne gut verfolgen. Alles Gute und weiterhin viel Erfolg! Norbert Baar Kontrabassist beim Ensemble "Tangette"
Petra J schrieb am 10. Oktober 2014:
Vielen herzlichen Dank für einen fantastischen, mitreißenden, gefühlvollen, unter die Haut gehenden, super, super schönen Konzertabend. Vielen Dank für die 2 1/2 Stunden beste Musik pur!! Petra
bruno neurath-wilson schrieb am 18. September 2014:
Großartige Musik, die mir ins Gemüt und die Knochen geht Vielen Dank! bruno
Johanna und Jürgen Hommer schrieb am 8. Juli 2014:
Der Endorphinschub, unter dem wir seit Eurem Konzert am 25.6. im Theaterhaus "leiden", hält immer noch an. Es war wieder einfach superschön, so gekonnt und mit so viel Leidenschaft. Wir freuen uns schon auf die nächste Begegnung!
Ulla Bernhardt schrieb am 4. Juli 2014:
Es war ein fantastisches Konzert gestern Abend in Ludwigsburg ! Ihr habt jetzt ein paar Fans mehr :) ! Vielen dank für diesen unterhaltsamen Abend !
Beate F. schrieb am 19. März 2014:
Furioses Konzert in Kornwestheim mit Standing Ovations schon vor der Pause - so etwas habe ich noch nie erlebt. Ihr seid spitzenklasse! Danke !
Andrea W. schrieb am 13. Oktober 2013:
Wir kommen soeben sehr beschwingt und beeindruckt von Ihrem Konzert im LTT zurück. Herzlichen Dank für diese Musik und den wunderbaren Sonntag Abend! Andrea W., Tübingen
G.H. schrieb am 20. September 2013:
Vielen Dank für das Erlebnis! Ihr macht Musik Ihr seid Musik Man wird Musik Wunderbar
A. Bauer schrieb am 18. September 2013:
Schneller als David Garrett! Welch schöner Abend: heiß, schnell, tiefgehend. Danke!
Th.Vogel schrieb am 18. September 2013:
Herzliche Gratulation und Glückwünsche für die mutige, engagierte und von höchstem Können geprägte Gruppe! Ihr tragt zur Völkerverständigung und Frieden bei!
E.K. schrieb am 18. September 2013:
Ein unvergesslicher Abend und grandioser Einblick in die osteuropäische Musik! Danke!
P. und J. schrieb am 17. September 2013:
Eure Virtuosität haben uns tiefst berührt. Mit Freudentränen in den Augen haben wir strahlend und erfüllt diesen schönen Ort verlassen. Dankeschön und bis demnächst.
Gerhard W. Schust schrieb am 16. September 2013:
Hallo liebe Musiker von Foaie Verde, herzlichen Glückwunsch zum Konzert am gestrigen Abend in der Akademie Ochsenhausen. Es war eine hervorragende Darbietung an Musikalität und Spielfreude von Ihnen. Meine Freunde und ich waren begeistert. Vielen herzlichen Dank - und machen Sie weiter so. Grüße aus Oberschwaben Gerhard W. Schust
Christine und Thomas Pflug schrieb am 16. September 2013:
Herzlichen Glückwunsch zu diesem phänomenalen Konzert in Ochsenhausen. Ein wunderschöner Abend mit standing ovations, den wir lange nicht vergessen werden. Wir freuen uns schon auf das nächste Konzert.
Angelika Schmid schrieb am 16. September 2013:
Es war Balsam für die Seele. Danke! Die Spielfreude hat sich total aufs Publikum übertragen. Ein wunderschöner Abend in Ochsenhausen.
Peter Kempa schrieb am 16. Mai 2013:
Haben Euch gestern in Stuttgart gesehen und gehört.: Es war ein Erlebnis. Kommt bald wieder!
A. Messerschmidt schrieb am 16. Februar 2013:
Ihr wart phantastisch! Weltklasse!
Gabriale Frisch schrieb am 16. Februar 2013:
Es war ein wunderschönes Konzert, ein unvergleichliches Erlebnis! Foaie Verde - das Herz ist glücklich!
M.M. schrieb am 16. Februar 2013:
Vielen, vielen Dank, es war einzigartig, Euer Konzert, wunderbar und großartig!
Andrea Pfeiffer schrieb am 16. Februar 2013:
Ihr verbindet die Herzen mit Himmel und Erde. Danke! Es war wunderbar! Großartig!
Rahel Bosch schrieb am 4. Oktober 2012:
Vielen Dank für den tollen Konzertabend. So eine wunderbare Musik habe ich selten gehört...
Jürgen schrieb am 4. Oktober 2012:
Schön, toll, pahntastisch, menschlich - das Leben. Foaie Verde, Danke und kommt bald wieder!
Lydia M. schrieb am 4. Oktober 2012:
Man möchte tanzen, singen, lachen, weinen - Eure Musik geht ganz tief! Danke für einen herrlichen Abend!

KONTAKT & BOOKING

Ein musikalisches Erlebnis,
das in
Deutschland sicher
seines Gleichen sucht!
divider
Kontakt & Booking:

Konzertagentur Horvath
Katalin Horvath

Tel.: +49 7071 36 96 67
Email: info@konzertagentur-horvath.de

divider
Kontakt & Booking:

Künstleragentur LAMB-ART
Marion Lambart
Kniebisstrasse 1
76448 Durmersheim

Fon: +49 7245 91 66 85
Fax: +49 7245 91 66 86
Internet: www.lamb-art.de
E-Mail: info@lamb-art.de

divider
Impressum:

Angaben gemäß § 5 TMG:
Sebastian Klein
Hainbuchenweg 22-G
70597 Stuttgart
E-Mail: info@foaie-verde.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Sebastian Klein

Hinweis auf EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E-Mail-Adresse finden sie oben im Impressum.

Fotos: Sebastian Klein, Stephan Höckel, Michael Schwarz

divider